Ja! – & das ganze Planungschaos

Es ist soweit, nächstes Jahr werde ich mit meinem Herzmann vor den Altar treten. Ja!
Was mir keiner vorher gesagt hat, wie nervig es ist, eine Location zu finden, sich auf ein Schema der Einladungen zu einigen und und und.
Allein bei den Einladungen gehen wir schon ziemlich auseinander. Ich liebe es leicht verspielt, kitschig und mit Spitze. Mein Herzmann mag es eher schlicht. Neben den ganzen Dingen, die ich schon seit Monaten plane und sammel an Inspiration, verpuffen so ziemlich die Hälfte im Nichts. Weil wir uns diesbezüglich nicht einig sind und noch einen Kompromiss suchen müssen.

Die Location ist wohl das aufwendigste und schwierigste an der ganzen Planung.
„Tut uns leid, da haben wir schon eine Hochzeit“
„Da sind wir leider schon verbucht“
„Haben Sie einen Alternativtermin?“
Diese und noch einige Fragen mehr, bekomme ich seit ca. einer Woche von den potenziellen Locations zu hören. Wieso hat mir niemand gesagt, wie anstrengend und Nervenaufreibend das ist? Vor allem, wenn die Traumlocation schon vergeben ist? Also weiter hinsetzen und telefonieren. Termine ausmachen zum besichtigen und hoffen, dass das gewollte Datum auch erst einmal bis zur besichtigung reserviert bleibt.

Am 20.Oktober gehe ich dann mit meinen Mädels zur Brautkleidanprobe.
Gestern auf der Fürther Hochzeitsmesse hatte ich schon einmal eine ganz hübsche A-Linie anprobiert. Zur Inspiration. Natürlich war es nicht DAS Kleid, immerhin saß der Herzmann mit dabei und dieser darf das ausgewählte Kleid ja gar nicht sehen. Nun hoffe ich, dass ich an diesem Tag wenigstens mein Kleid schon finde und dieses Thema somit abgeschlossen ist. Damit wir uns rundum um den Rest kümmern können. Denn schließlich sind es bis Juli 2017 nur noch 9 Monate.
Bis dahin heißt es, erst einmal etwas sortieren, alles aufschreiben und versuchen ruhig zu bleiben.

Ein Kommentar zu „Ja! – & das ganze Planungschaos

  1. Huhu du,
    hab dich grad über Yvi’s Forum entdeckt und folg dir jetzt einfach mal.
    Ich muss ja sagen.. den Stress hab ich mir gar nicht erst gemacht. Nach dem antrag meines Mannes, haben wir eine Woche (!!!) später auf dem Standesamt geheiratet. Es war danach etwas zum Essen organisiert, die Leute, die dabei sein sollten, waren dabei und es war trotz der kurzen planungszeit, der schönste Tag meines Lebens.
    Gut, ich hätte mir gerne anderes Wetter gewünscht, aber Frau kann ja nicht alles haben. *lach*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s